Das Referat Datenbanken und Datenkommunikation beschäftigt sich mit Themen zur Datenverarbeitung / Datenverwaltung. Das Referat Datenbanken und Datenkommunikation beschäftigt sich im Allgemeinen mit Themen zur Datenverarbeitung/Datenverwaltung im Rahmen der innerbetrieblichen Abwicklung sowie im Produktionsumfeld des Unternehmens. Innerhalb des Referates soll Erfahrungsaustausch unter den Anwendern verschiedener branchenspezifischer Anwendungsprogramme stattfinden und Hilfestellung bei der Einführung neuer Softwareprodukte gegeben werden.

Building Information Modeling (BIM) hält Einzug in die Arbeitsweise der Bauwirtschaft und digitaler Datentransfer löst merkbar den klassischen Datenaustausch über Papier ab. In allen Branchen redet man von Digitalisierung: Man müsse sich der Herausforderung stellen und seine Arbeitabläufe anpassen. Digitalisierung bedeutet jedoch nicht nur die Umwandlung und Speicherung von analogen Informationen unter Einsatz softwaregestützter Lösungen, sondern betrifft auch die Optimierung von Unternehmens- und Prozessabläufen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Zeitersparnis durch schnellen Zugriff auf Informationen, Verbesserung der Qualität, erhöhte Wirtschaftlichkeit und mehr Transparenz. Wer seine Prozesse optimiert und das Wissen im Unternehmen zentral und für die relevanten Mitarbeiter leicht zugänglich macht, vermeidet kostenintensive Redundanzen. Jeder Mitarbeiter trägt eine Menge Daten und wertvolle Informationen zusammen, die dem Unternehmen verloren gehen, wenn sie nicht gesammelt und ausgewertet werden können.

Timmo Ernst, der bereits seit 2011 eine innerbetriebliche Softwarelösung zur Organisation aller Geschäftsvorfälle im Unternehmen nutzt und die neben dem Wissensmanagement auch das Qualitätsmanagement unterstützt, steht Mitgliedern bei der Einführung einer entsprechenden Softwarelösung gerne beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Angemeldete motio-Mitglieder können über diesen Beitrag diskutieren!